Insektizideinsatz gegen Rapsglanzkäfer

  • Drucken
  • Zugriffe: 3519

Damit Sie die angelegten Rapserträge möglichst vollständig ausschöpfen, legen Sie den Fokus auf einen optimalen  Insektizideinsatz gegen Rapsglanzkäfer hin.

Sofern die wirtschaftliche Schadschwelle von  5 bis 10 Käfern je Pflanze (vitale Rapsbestände vertragen grundsätzlich stärkeren Befall als schwach entwickelte)  überschritten wird, empfehlen wir Ihnen die Ausbringung von Trebon 30 EC® aus folgenden Gründen:

  • Auf Grund seiner einzigartigen Molekülstruktur alsKlasse 1 Pyrethroid werden auch – die mittlerweile sehr weit verbreiteten – Klasse 2 Pyrethroid-resistente Rapsglanzkäferpopulationen sicher bekämpft
  • Als Pyrethroid hat Trebon 30 EC – im  Gegensatz zu allen anderen im Raps einsetzbaren insektiziden Wirkstoffklassen – geringe Temperaturansprüche (in den Nächten fallen die Temperaturen noch stark ab)
  • Sehr rascher Knock-down-Effekt
  • Problemlose Mischbarkeit
  • Anwenderfreundliche EC-Formulierung und niedrige Aufwandmenge/ha

 

Anwendungsempfehlung Trebon 30 EC im Raps:

0,2 l/ha; 2 Einsätze je Jahr und Kultur erlaubt; Indikationen gegen Gefleckten Kohltriebrüssler, Rapsstängelrüssler, Rapsglanzkäfer und Kohlschotenrüssler

Gebinde: 1 l

Mit freundlichen Grüßen

Andreas Leithner
Verkaufsberater für OÖ, westl. NÖ und Salzburg
0664/4413358
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!