Getreide schützen und kürzen

Ab 10. April ist in den Getreidebauregionen des Ostens Österreichs mit den Bedingungen für einen Wachstumsreglereinsatz in Weizen, Roggen und Triticale ab BBCH 30 zu rechnen. Sollten die Prognosen eine Schadschwellenüberschreitungen bei den wichtigen Blattkrankheiten Septoria, Roste, Mehltau sowie Halmbruch anzeigen, gilt es zügig zu Handeln. Daher haben empfehlen wir als Komplettlösung FAXER Plus, um Halm und Blätter im Getreide zu schützen. FAXER Plus besteht aus dem bewährten Fungizid Faxer und dem Fungizid Soleil, der kraftvollen Azol-Kombination.

Unsere Empfehlung:
Schützen Sie Halm und Blatt im Getreide schon in EC 30-32 durch FAXER Plus:

0,8 l/ha Faxer + 0,8 l/ha Soleil

FAXER Plus – Stark gegen Halmbruch, Septoria-Arten und Roste

  • Komplettlösung gegen Halmbasis- und Blattkrankheiten
  • Kurativer und protektiver Wirkungsmechanismus
  • Flexible Basislösung in T1 gegen Septoria und Roste

TIPP:   Bei Mischungen mit AHL oder Harnstoff sollte eine Menge von 10 kg N/ha nicht überschritten werden. Bei schwach ausgeprägter Wachsschicht sollten Faxer und N-Dünger getrennt ausgebracht werden.

Für Produktfragen und Fragen zur Anwendung stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung.

Kontakt