Schonen Sie Ihren Mais! – Nicht Ihr Unkraut!

Nutzen Sie die frühen Termine in der Entwicklung des Maises für maximale Effektivität und Kulturverträglichkeit in der Unkrautbekämpfung. In späteren Entwicklungsstadien konnte aufgrund der geringeren Bodenfeuchte eine schlechtere Bodenwirkung erzielt werden.

Unsere Empfehlung

Unkraut und Hirsebekämpfung. Sichere Bodenwirkung gegen Spätkeimer

Onyx Komplett

0,5 l/ha Onyx          + 1,0 l/ha Temsa SC        + 2,5 l/ha Successor T

Unkraut und Hirsebekämpfung (TBZ frei, für Wasserschongebiete). Bodenwirkung bei Trockenheit

Onyx Power Set

0,5 l/ha Onyx          + 1,0 l/ha Temsa SC        + 1,0 l/ha Grometa

Onyx  Komplett

  • Komplettlösung mit Terbuthylazin (TBZ) mit schneller Wirkung
  • Einzigartige Wirkung für das Resistenzmanagement
  • Unverzichtbar auf Erdmandelgrasfläche

Onyx  Power Set

  • Komplettlösung für Wasserschongebiete (ohne TBZ)
  • Hohe Maisverträglichkeit für maximalen Ertrag auf der Fläche
  • Blatt- und Bodenwirkung 50/50 %
  • Schnelle Wirksamkeit mit anhaltender Leistung für den frühen Nachauflauf (3-4 Blatt Stadium Mais)

TIPP:   Sollte Erdmandelgras auf den Flächen vorhanden sein, ist eine Bekämpfung 2-3 Wochen später (8‑Blattstadium Mais) mit einer Kombination aus 0,75 l/ha Onyx und 100 g/ha Mesotrione (Temsa SC) notwendig. Wirkung auf Erdmandelgras nur in Kombination der beiden Produkte. Wuchshöhe Erdmandelgras sollte höher als 10 cm sein, um die Wirkung zu verbessern.

Für Produktfragen und Fragen zur Anwendung stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung.

Kontakt